Samstag, 15. Mai 2010

Salina - die grüne Insel

Einfahrt in den Hafen von Rinella. auf Salina.

Salina liegt nordwestlich der Hauptinsel Lipari. Sie ist mit knapp 27 km² die zweitgrösste der Liparischen Inseln und ebenfalls vulkanischen Ursprungs. Das Erscheinungbild der Insel prägen die Zwillingsvulkane Monte Fossa delle Felci (962 m) und Monte dei Porri (860 m).
Im Gegensatz zu den anderen Inseln des Archipels verfügt Salina über eine Süsswasserquelle und ist dadurch reich an Vegetation.
"Strolchi", unser quirliger Begleiter an den Strand von Marcello, er hat uns im Hafen von Rinella ausgesucht und den ganzen Weg hin und zurück geführt und mit seiner Aufmerksamkeit unterhalten.


Einmalig Ausblicke auf Buchten und Meer bieten sich uns auf dem rund stündigen Spazierweg.



Dieses Bild steht für Faulenzen und Geniessen auf der Terrasse vom "Solemar" in Leni.



Auch in Malfia lassen wir es uns im Garten einer Tratoria gutgehen.
Salina ruft nach längerem Aufenthalt (nicht nur um die geschwänzte Wanderung auf den Fossa delle Felci nachzuholen), da gäbe es noch so viel zu erkunden und so manches zu geniessen, die Kapern-Planagen sind nur ein Beispiel. Nach Salina möchten wir wieder einmal zurückkehren, nicht umsonst stammt von hier auch der Malvasia.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen