Montag, 24. Mai 2010

Wenn "Zwei" eine Reise tun!

27. April 2010: Abendstimmung vor Neapel - uuufff - wir haben es geschafft und geniessen an Deck der Nachtfähre "Siremar" die letzten Abendstunden.
Ein Erlebnisreicher Reisetag neigt sich dem Ende zu.
In Basel unserem Abflughafen: Erster Start musste wegen einer Fehlermeldung im Cockpit abgebrochen werden- warten- zurück in die Abflughalle - wieder einsteigen - erneuter Abbruch des Startes da Panne immer noch vorhanden - warten - in Buss umsteigen - warten - neues Flugzeug besteigen - und es fliegt.
In Neapel halsbrecherische Taxifahrt zum Hafen - es reicht sogar noch zu einem kleinen Nachtessen (Napolitanische Piza mit super Tiramisu zum Dessert). Und zu guter Letzt sogar die Fähre gefunden.
Morgenstimmung vor Stromboli.
Der Strombolicchio zeigt sich im besten Licht.
 Nach kurzen Stopp der  Fähre in Panarea und Salinia erreichen wir unser Ziel, die Insel Lipari.

Kommentare:

  1. Liebe Juralibelle
    ich weiss ja nicht, ob Du die Kommentare in diesem Blog findest, wenn Du keine vermutest.
    Ich habe grad nichts zu tun und geniesse einmal mehr deine traumhaften Bilder. Du bist eine wunderbare Fotografin. Die Bilder voller Gefühl und Athmosphäre.
    Manchmal habe ich beinahe Hemmungen, mich hier herumzutummeln. Ich kann mir eben sehr gut vorstellen, wie glücklich Du warst bei all diesen gelungenen Reisen und den herrlichen Stimmungen.
    Deswegen empfinde ich es fast als Eindringen in Deine Sphäre.
    Anderseits, wenn es Dich stören würde wäre der Blog nich öffentlich sondern gesperrt.
    Herzliche Grüsse
    Trudy

    AntwortenLöschen
  2. Ja, jetzt auf deinen Wink hien gefunden, da war keine automatische Benachrichtigung eingebaut - so sind deine liebenswerten Kommentare fasst verschollen - wäre wirklich schade darum gewesen. Als Eindringlig sollst du dich nicht fühlen die Bilder und Berichte sind ja genau für Jene im Netz - die die tollen Reisen nicht mit uns geniessen konnten, für Menschen die einfach etwas Fernweh haben oder den tristen Winter vertreiben wollen.
    Also herzlich Willkommen - ein bisschen Sehnsucht ist erlaubt, auch mir geht manchmal das Herz über wenn ich die Bilder betrachte.
    Herzliche Grüsse
    Juralibelle

    AntwortenLöschen