Samstag, 8. Oktober 2011

Schutzpatron San Silvester


Der Schutzpatron der Insel Ponza, St. Silvester wird  am 20. Juni  eindrücklich gefeiert. ein weiters Namensfest findet am 2. Dezember statt.
St. Silverius soll am 2. Dezember oder 20. Juni 537 auf Ponza verstorben sein. Er war von Juni 536 bis zum 11. November 537 Bischof von Rom und als er in Ungnade viel wurde er auf Ponza verbannt, wo er auch verstorben sein soll.

Die Gassen sind reich geschmückt und bereits am Vorabend sind Böllerschüsse zu hören und eine Blaskapelle ziert durch die engen Gasen.
Am 20. Juli werden alle Schiffe, die in den Hafen von Ponza einfahre, mit drei sehr lauten Böllerschüssen begrüsst und die Schiffen antworten mit langem Hupen.

In einer festlichen Prozession wird die Statue des St. Silvesters duch die Strassen getragen, Gebete und Blasmusik geben Geleit.
Wehr nicht aktiv an der Prozession teilnimmt, bildet  Spalier für die Prozession an den Strassen ...


... oder auf Schiffen im Hafen.

 Nach über einer Stunde Rundgang zieht die Prozession in Richtung Leuchtturm.


 Dort wird die Statue auf ein reich geschmücktes Fischerbot getragen ...

  .. und  die Prozession zieht zu Schiff, mit Begleitung vieler Boote, aufs offene Meer.




Den Abschluss des Tages, zu Gedenken an St. Silvester,  bildet ein gigantisches Feuerwerk zu Mitternacht.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen